Erschließungsplanung


Die Erschließungsplanung beschäftigt sich einerseits mit der optimalen Erreichbarkeit von Wohnquartieren und Arbeitsstandorten sowie Einkaufsbereichen und Freizeiteinrichtungen. Andererseits gehört zur Erschließungsplanung auch die lokale Einbindung der Verkehrserzeuger in die Verkehrsnetze sowie die Abwicklung des Verkehrsablaufs im Inneren. In allen Fällen ist auf ein ausgewogenes Miteinander zwischen Individualverkehr (Fuß, Rad, Pkw) und öffentlichem Verkehr (Bus, Bahn) zu achten.

Die für die Erschließung erforderlichen Verkehrsanlagen, einschließlich der Anlagen für den ruhenden Verkehr und für die Haltestellen, müssen bedarfsgerecht und unter Beachtung ihrer Umweltwirkungen entworfen, dimensioniert und ausgebaut werden.

IVV verfügt über langjährige Erfahrung in allen Bereichen der Erschließungsplanung, die nebenstehendes Aufgabenspektrum ausweist.

  • Bestandsanalyse Siedlungsstruktur
  • Bestandsanalyse Verkehrsstruktur
  • Verkehrszählungen / Verkehrserhebungen
  • Anforderungen an die Erschließung
  • Einbindung in das gesamtstädtische Verkehrssystem
  • Erschließungsalternativen
  • Parkplatz- / Parkhausplanung
  • Parkleitsysteme
  • Projektbezogene Verkehrsströme
  • Dimensionierungsbelastungen
  • Auswirkungsanalyse Verkehr / Städtebau / Umwelt
  • Bewertung der alternativen Erschließungsformen
  • Ausbaumaßnahmen
  • Leistungsfähigkeitsüberprüfungen
  • Abstimmungsprozesse mit Behörden, politischen Gremien, Investoren
  • Vorentwurfs- / Entwurfsplanungen