Firmengeschichte

Die Ingenieurgruppe IVV wurde 1963 von Prof. Dr.-Ing. Paul Arthur Mäcke und Dr.-Ing. Dieter Hölsken, beide zuvor Assistenten an der RWTH Aachen, gegründet. Prof. Mäcke wurde später als Hochschullehrer und Leiter des Instituts für Stadtbauwesen an die RWTH Aachen berufen. Von 1979 bis Ende 2003 war Dr.-Ing. Dieter Hölsken alleiniger geschäftsführender Gesellschafter von IVV. Mit der Umwandlung in die heutige Gesellschaftsform trat sein Sohn Wolfgang Hölsken in die Gesellschaft ein. Mittlerweile hält er die Mehrheit der Gesellschaftsanteile. Mit Beginn des Jahres 2014 trat Dr.-Ing. Dieter Hölsken von der Geschäftsführung zurück, ist aber weiterhin als beratender Gesellschafter in der Ingenieurgruppe IVV tätig. Die Geschäftsführung liegt seitdem in den Händen von Dipl.-Ing. Wolfgang Hölsken und den langjährigen Mitarbeitern Dr.-Ing. Stephan Krug und Dr.-Ing. Dirk Serwill.

Die Ingenieurgruppe IVV hat ihren Stammsitz in Aachen. Seit Mitte 1999 besteht ein wirtschaftlich eigenständiges Schwesterunternehmen in Berlin unter der Geschäftsführung von Dipl.-Ing. Henryk Bolik. Seit Anfang 2021 wird er in der Geschäftsführung durch Dipl.-Ing. Wolfgang Hölsken unterstützt.

Die forschungsorientierte Ausrichtung des Büros und die ingenieurmäßige Umsetzung der wissenschaftlichen Erkenntnisse haben maßgebend dazu beigetragen, dass IVV im Bundesgebiet und darüber hinaus einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht hat.